Friedhof Lemgo Ruhepark St. Johann 

Im Frühjahr 2023 wurde damit begonnen, Teile  des Ruhepark`s St. Johann in naturnahe Oasen zu verwandeln. Der nasse Sommer war dabei nicht gerade eine Hilfe, so dass wir noch einmal kräftig nachbessern durften. 26.06.2024 die ersten Ergebnisse sind zu sehen:  Natternkopf, Färberkamille, Wilde Möhre, Rote Lichtnelke und viele andere Blüten ziehen Insekten aller Formen und Farben an -genauso will Leben sein,  sich entfaltend in verschwenderischer Fülle statt verkümmernd auf raspelkurzem Einheitsgrün. FreiFlächen als "freie Flächen" -frei von Eintönigkeit dafür voll von guten Ideen, Nektar- und Pollentankstellen und Farbe für das Herz.  
Im September 2024 gibt es die ersten Urnen- und Erdgräber mit naturnaher Pflanzung. Wer weiß, vielleicht gefällt das nicht nur den Bienen, Hummeln und Schmetterlingen sondern auch den Menschen, die sich inspirieren lassen und Friedhöfe zu Orten der Begegnung machen -mit Farbe, Fülle und Blüten.  

Aller Anfang ist schwer! 

 

1. Bild: 11.Oktober 2023: die Fläche wird von unerwünschtem Aufwuchs befreit: 
Danke für die Unterstützung durch die 3 Mitarbeiter des Rolfschen Hofes.
Gut meinende Friedhofsbesucher haben vor dem vielen Regen im Sommer eine Mischung ausgebracht, die in der Landwirtschaft nützlich ist -unsere Idee allerdings eher untergräbt oder überwächst.... 
2.Bild: 03.Juli 2024: also bei so viel Blühfreude kann "Mann" ja nichts anderes als aus dem Häuschen sein vor lauter Begeisterung! Die Bienen summen dazu ein Lied. 

Biodiversität geht überall...

ein oft vergessener Bereich sind Friedhöfe -oft schöne Parks, manchmal auch etwas eintönig-.
Ob Freiflächen oder Grabfelder für Erd- oder Urnenbestattung, es gibt überall die Möglichkeit naturnaher, dauerhafter, lebendiger Gestaltung.
Wir laden Sie ein, ein paar davon zu entdecken.
Zum Download finden Sie die Broschüre hier: